Cooking Catrin kreiert für Maistro

Sommer Salatbowl

mit knusprigem

Grillgemüse & Rinderfiletstreifen

Maistro Würzmischungen
Maistro Würzmischungen

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

4 Portionen | 40 Minuten

Für das Dressing: Das Öl mit der Würzmischung vermengen. Optional Pfefferkörner zerstoßen und unter die Öl-Würz-Mischung rühren. Das Fleisch damit marinieren und im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden oder am besten über Nacht ziehen lassen. 
 
Für das knusprige Grillgemüse:

Die Kartoffeln und Süßkartoffeln mit der Schale in gesalzenem Wasser halb garen. Abseihen, schälen und je nach Größe vierteln oder in Scheiben scheiden. Die Kartoffeln und Süßkartoffeln mit Olivenöl vermischt in einer Grilltasse am Grill bei 175 Grad für 20 Minuten grillen. Alternativ die Kartoffeln und Süßkartoffeln ohne Vorkochen, schälen, je nach Größe vierteln oder in Scheiben schneiden und mit Olivenöl vermischt in einer Grilltasse am Grill bei 175 Grad für 40 Minuten gar braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Dressing: Den Knoblauch schälen, putzen und fein hacken. Schnittlauch und Basilikum fein hacken. Knoblauch und gehackte Kräuter mit den restlichen Zutaten vermengen. Mit Maistro Gewürzmischung herzhaft und optional etwas Pfeffer abschmecken. Das marinierte Fleisch am Grill oder in der Pfanne von beiden Seiten grillen. Anschließend in Streifen schneiden.

 

Für die Salatbowl: Die Tomaten waschen und halbieren. Salat und Rucola waschen und trocken schleudern. Tomaten, Salat und Rucola in tiefen Tellern verteilen. Die Kartoffeln und Süßkartoffeln darauf verteilen. Mit dem Dressing marinieren. Die in Streifen geschnittene Rinderfilets über dem Salat verteilen. Sofort, noch warm servieren.

 

Tipp: Je nach persönlichen Geschmacksvorlieben kann variabel jedes der vier neuen Würzmischungssorten von Maistro verwendet werden. Diese eigenen sich zum Marinieren, Würzen, für Dressings oder zum Verfeinern von Saucen.
 

2 große, alternativ 4 kleine Rinderfilets

 

Für die Marinade:

Rund 8 – 10 EL Öl

1 gestrichener TL Würzmischung Pikant

Einige Pfefferkörner {optional}

 

Für das knusprige Grillgemüse:

300 g Kartoffeln

200 g Süßkartoffeln

3 EL Olivenöl

Salz & Pfeffer

 

Für das Dressing:

1 Zehe Knoblauch

½ Bund Schnittlauch

Einige Blätter Basilikum

6 EL Olivenöl

3 EL Apfelessig | milder Essig

Saft ½ Bio Zitrone

Etwas Würzmischung herzhaft

Etwas Pfeffer {optional}

 

Für die Salatbowl:

200 g Cherrytomaten

1 Kopf Römersalat

1 großer Bund Rucola | rund 80 g

Fish´n´Chips

mit

Mirabellen-Tomaten-Ketchup

MAISTRO Fish n Chips
MAISTRO Fish n Chips mit Ketchup

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

4 Portionen | 45 Minuten

Für die Pommes:

Die Kartoffel und Südkartoffel waschen und putzen. In circa 1,5 Zentimeter dicke Streifen schneiden. Die Süßkartoffel- und Kartoffelstifte für 15 Minuten in Wasser einlegen. Das Öl in einer Fritteuse auf 140 Grad erhitzen. Die Gemüsestifte aus dem Wasser nehmen und trocken tupfen. Diese portionsweiße für circa fünf Minuten in der Fritteuse frittieren, auf Küchenrolle abtropfen und für circa 15 Minuten ruhen lassen.
Das Öl auf 175 Grad erhitzen und die Pommes erneut für zwei bis drei Minuten frittieren. Die Pommes mit Salz bestreut servieren.

Achtung das Öl zum Ausbacken vom Fisch weiterverwenden.
 
Für den Bierteig:

Mehl, Bier, Milch, Backpulver und Eier zu einem glatten Teig verrühren. Salz hinzufügen. Den Teig für rund 20 Minuten rasten lassen.

Für das Mirabellen-Tomaten-Ketchup: Die Tomaten schälen und grob hacken. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Mirabellen waschen und würfeln.

Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Mirabellen zugeben und für ein bis zwei Minuten andünsten. Die Tomaten mit Zucker, Essig, Tomatenmark und Honig einrühren. Mit Paprikapulver würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Ketchup sofort in sterilisierte Gläser oder Flaschen füllen und luftdicht verschließen, so hält sich die Sauce mehrere Monate.

 

Für den gebackenen Fisch:

Die Fischfilets waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Mit Zitronensaft abschmecken. Etwas bemehlen und durch den Bierteig ziehen.
Das Öl {von den Pommes} in einer großen Pfanne erhitzen. Fisch im Bierteig darin von beiden Seiten gleichmäßig ausbacken.
Auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Sofort noch heiß mit Pommes und selbstgemachtem Mirabellen-Tomaten-Ketchup servieren.

 

800 g Fischfilet {nach Wahl, entgrätet}
Kristallsalz & Pfeffer
Saft einer Zitrone
Etwas Mehl


Für den Bierteig: 
200 g Mehl
150 ml Bier
1 Schuss Milch
½ Pkg. Backpulver
2 Eier 
Kristallsalz 


Für die Pommes:
 400 g Kartoffeln
400 g Süßkartoffeln
200 ml ÖL {dieses dann weiterverwenden zum Ausbacken vom Fisch}
Kristallsalz 


Für das Mirabellen-Tomaten-Ketchup:
500 g Fleischtomaten
1 kleine Zwiebel
200 g Mirabellen
2 EL Sonnenblumenöl
50 g brauner Zucker
50 ml Balsamicoessig
2 EL Tomatenmark
2 EL Waldhonig oder Ahornsirup

1-2 TL Paprikapulver, scharf
Kristallsalz & Pfeffer

Vegane Gemüsebällchen

mit bunter Gemüse-Salsa

und Avocado Mayo

MAISTRO_Veggie_Gemüse_Bällchen.jpg
Maistro Gemüse Bällchen

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

Für die Bällchen: 
Die Erbsen mit Wasser abspülen, in eine Schüssel geben und sehr fein pürieren. Die Zucchini putzen und fein reiben. Die Karotten schälen, putzen und reiben. Die Frühlingszwiebel und den Knoblauch fein hacken. Das geriebene und gehackte Gemüse zum Erbsenpüree geben. Außerdem Haferflocken hinzufügen. Mit MAISTRO Meine Klare Suppe würzen und mit etwas Pfeffer abschmecken. Alles gut vermengen. Die Masse im Kühlschrank für rund 30 Minuten bis eine Stunde durchziehen lassen. Mit feuchten Händen Bällchen aus der Masse formen. Diese in den Semmelbröseln wälzen. Öl in einem kleinen Topf erhitzen. Die Bällchen darin nach und nach ausbacken.

Für die Gemüse-Salsa: Die Paprika waschen und das Kerngehäuse entfernen, putzen und fein würfeln. Die Radieschen waschen, putzen und fein würfeln. Die Tomaten waschen, je nach Größe putzen und ebenfalls fein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, putzen und fein würfeln. Das Gemüse mit Olivenöl, Zitronensaft und etwas Salz vermischen. Im Kühlschrank 30 Min. durchziehen lassen.

 

Für die Avocado-Mayo:

Die Avocado schälen und vom Kern befreien. Knoblauch schälen. Zitronensaft auspressen. Mit Olivenöl und Kokosmilch in einer Schüssel fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Kern wieder zur Mayo geben und bis zur Verwendung kühl stellen {verhindert dass der Avocado-Dip braun wird}. Die Bällchen mit Avocado-Mayo und Gemüse-Salsa sofort, noch warm servieren.

 

Tipp: Die Bällchen eignen sich auch kalt als Salattopping, Office Lunch oder mit Hummus als Dip für Zwischendurch. 

Tipp: Die Salsa kann beliebig mit saisonalem Gemüse zubereitet werden. 
 

Für die Gemüsebällchen:

 

200 g Erbsen {aus der Dose}

 

100 g Zucchini

 

125 g Karotten

 

1 Frühlingszwiebel

 

1 – 2 Zehen Knoblauch

 

80 g Haferflocken

 

1 gestrichener EL MAISTRO Meine Klare Suppe

 

Etwas Pfeffer

 

100 g Vollkorn-Semmelbrösel

 

350 ml Öl {zum Ausbacken}

 

Für die Gemüsesalsa:

 

1 grüne Paprika

 

¼ Bund Radieschen

 

100 g Cherry Tomaten

 

1 Zwiebel

 

1 Zehe Knoblauch

 

2 EL Olivenöl

 

Saft ½ Zitrone

 

MAISTRO Kristallsalz

 

Für die Avocado-Mayo {für eine kleine Schüssel}:

 

1 große, reife Avocado

 

1 Zehe Knoblauch

 

Saft ¼ Bio Zitrone

 

25 ml Olivenöl

 

4 - 5 EL Kokosmilch

 

MAISTRO Kristallsalz & Pfeffer

4 Portionen | 45 Minuten

Rinderfilets

aus dem Ofen

mit buntem Gemüse & Röstzwiebeln  

Maistro Röstzwiebel
Maistro Röstzwiebel

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

Die Süßkartoffeln waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. 

Mit Salz & Pfeffer, 2 Esslöffel Olivenöl sowie gehackten Kräutern vermischen. Auf ein Backblech geben und gemeinsam mit den Rosmarinzweigen im vorgeheizten Ofen bei 200° Heißluft für 45 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zucchini und Paprika waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Paprika- und Zucchinischeiben sowie die Cherry Tomaten und die Fisolen mit zwei Esslöffel Olivenöl marinieren, mit Kristallsalz und Pfeffer abschmecken und nach 10 Minuten Backzeit mit auf das Blech im Ofen geben und mit backen. Die Fleischtomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Nach 30 Minuten Backzeit den Ofen auf Oberhitze umstellen. Die Rinderfilets mit Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Die Rinderfilets, sowie die Fleischtomaten, die Röstzwiebeln und die Pinienkerne für die letzten 10 Minuten im Ofen mit backen. Die Rinderfilets je nach Größe und Dicke nach 4 – 5 Minuten wenden.

Die Rinderfilets anschließend kurz rasten lassen, vom Blech nehmen und in Streifen schneiden. Mit Paprika Hummus und dem frischen Ofengemüse sofort, noch warm servieren.

4 kleine Süßkartoffel | alternativ 2 sehr große

Kristallsalz & Pfeffer

4 EL Olivenöl

2 EL frische Kräuter gehackt

1 – 2 Rosmarinzweige

1 große Zucchini | alternativ 2 kleine

2 Paprika

100 g Cherry Tomaten

100 g Fisolen

2 Fleischtomaten

2 Stück Rinderfilets {à 300 – 350 g}

2 EL Olivenöl

50 g Premium Röstzwiebeln  

100 g Oliven

4 EL Pinienkerne

Dip: Paprika Hummus

4 Portionen | 30 Minuten

Gefüllte Paprikasuppe
mit Croutons

Maistro Backerbsen

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

Den Lauch waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, putzen und in Streifen schneiden. Öl einem großen Topf erhitzen, Lauch, Paprika und das Faschierte darin unter Rühren anrösten. Passata, geschälte Tomaten, Meine klare Suppe und Gewürze hinzufügen und alles für rund 30 Minuten auf mittlerer Hitze einköcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren.
 
Die Suppe mit reichlich Croutons oder Backerbsen und frischen Kräutern dekoriert servieren.
 

Tipp:

Die Suppe eignet sich auch als Snack im to Go Becher.

 ½ Stange Lauch 

2 rote Paprika

1 gelbe Paprika

2 EL Öl

500 g Faschiertes {mager}

400 ml Passata

200 ml geschälte Tomaten

250 ml Meine klare Suppe 

Salz & Pfeffer

1 Pkg. Croutons {entspricht 100 g} 

oder 2 Fäuste Dinkelbackerbsen

Frische Kräuter zum Dekorieren

4 Portionen | Hauptspeise

6 Portionen | Vorspeise

40 Minuten

Spaghetti mit Gemüsesugo

Maistro Gemüsesugo
Maistro Gemüsesugo

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Das restliche Gemüse waschen, putzen und klein würfeln. Etwas Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Das Tomatenmark unterrühren, sowie den Zucker hinzufügen. Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen. Das Gemüse hinzufügen. Mehrere Minuten unter Rühren anrösten. Anschließend die Passata und Meine klare Suppe hinzugeben und das Gemüsesugo für rund 1,5 bis 2 Stunden auf geringer Stufe einköcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren, damit sich das Sugo nicht am Topfboden ansetzt. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und mit Kräutern abschmecken.

Tipp: Das Sugo mit frischen Spaghetti oder Pasta je nach Wunsch und frisch geriebenem Parmesan servieren.

 2 Zwiebeln
2 Zehen Knoblauch
1 kg saisonales Gemüse nach Geschmack

(z.B. Paprika, Tomaten, Schalotten, Lauch)
5 EL Olivenöl
3 EL Tomatenmark
1 – 2 TL Zucker
175 ml Rotwein
1200 ml Passate {geschälte Tomaten}
1 EL Meine Klare Suppe 
etwas Pfeffer
2 TL italienische Kräuter

8 Portionen | rund 2 Stunden

Grießknödelsuppe

Grießknödelsuppe
maistro griessknödelsuppe

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

Für die Knödel den Schnittlauch fein hacken. Die Milch in einem Topf erhitzen. Unter Rühren den Grieß einrühren. Mit Meine Klare Suppe abschmecken. Das Ei und den gehackten Schnittlauch unterheben. Kurz auskühlen lassen. Reichlich gesalzenes Wasser in einem großen Topf erhitzen. Mit feuchten Händen kleine Knödel aus der Masse formen. Diese für rund 20 Minuten im Wasser ziehen lassen. 1 Liter Wasser aufstellen. Meine Klare Suppe einrühren. Die Knödel in heißer Suppe servieren.

4 Portionen | 25 Minuten

1 Bund Schnittlauch
230 ml Milch
150 g Grieß
1 TL Meine Klare Suppe
1 Ei {Größe L}
1 L Wasser
2 gehäufte EL Meine Klare Suppe

Veganer Braten

mit Rosmarin-Kartoffeln

& Pilz-Rahm-Sauce

Meine Delikatess Sauce
Veganer Braten

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

Die Kartoffeln (350 g und 400 g) in reichlich gesalzenem Wasser kochen und anschließend schälen. 400 g der Kartoffeln zur Seite stellen. 350 g Kartoffeln pressen. Die Bohnen abgießen und gut abspülen. Die Hälfte der Bohnen fein pürieren, den Rest grob zerstampfen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Olivenöl in eine Pfanne erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Die Haferflocken dazugeben und alles mit Sojasauce ablöschen. Mandeln hinzufügen. Kartoffel- und Bohnenpüree mit den zerstampften Bohnen, den Gewürzen, dem Tomatenmark und dem Suppenpulver sowie der Haferflockenmischung vermengen. In eine mit Backpapier ausgelegte Backform geben und gut festdrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 175° Grad Heißluft 50 Minuten backen.

 

Für die Rosmarinkartoffeln:

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die geschälten Kartoffeln sowie die Rosmarinzweige dazugeben. Von allen Seiten gut auf mittlerer Hitze anbraten. Mit Meine Klare Suppe und Pfeffer abschmecken. Für die Pilz-Rahm-Sauce: Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Pilze putzen, je nach Größe halbieren oder vierteln. Im Olivenöl von allen Seiten gut anbraten. Wasser in einem Topf erhitzen. Die vegane Bratensauce, Meine Delikatess Sauce, einrühren, auf die Hälfte einköcheln lassen. Die Pilze in der Pfanne mit Schlagobers ablöschen, einköcheln lassen. Mit der  Meine Delikatess Sauce vermengen. Mit Meine Klare Suppe und Pfeffer abschmecken. Den veganen Braten in Scheiben schneiden, mit Rosmarinkartoffeln und Pilz-Rahmsauce vermengen.

4 Portionen | 1,5 Stunden

350 g Kartoffeln
1 Dose Kidneybohnen entspricht 480 g
1 große rote Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
2 EL Olivenöl
80 g Haferflocken
3 EL Sojasauce
75 g Mandeln {grob gehackt}
1 TL Thymian {getrocknet}
Pfeffer
3 EL Tomatenmark
1,5 EL Meine Klare Suppe

 

Für die Rosmarinkartoffeln:
400 Kartoffeln
1 EL Olivenöl
4 – 5 Zweige Rosmarin
Salz & Pfeffer
Für die Pilzrahmsauce:
1 EL Olivenöl
400 g Pilze {z.B. Eierschwammerl,
Kräuterseitlinge, Steinpilze etc.}
250 ml Wasser
1,5 gehäufte EL Meine Delikatess Sauce
200 ml Schlagobers
Pfeffer
 

Geröstete, grüne Gemüsesuppe
mit Feta & Nüssen

GEMÜSESUPPE-MIT-FETA
Gemüsesuppe mit Feta

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

1 große rote Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
½ großer Karfiol
1 große Zucchini
125 g Spinat
2 EL Olivenöl
1 Liter Wasser
2 gehäufte EL Meine Klare Suppe
Pfeffer
4 EL Haselnüsse
50 g Feta | alternativ:
veganer Mozzarella

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Den Karfiol vom Strunk befreien, waschen und putzen. Die Zucchini putzen und würfeln. Einige Spinatblätter zur Garnitur auf die Seite legen. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Die Gemüsewürfel dazugeben, mehrere Minuten gut anrösten. Mit Wasser aufgießen und mit Meine Klare Suppe würzen. Einige Minuten gut einköcheln lassen. Anschließend den Spinat hinzufügen. Mit Pfeffer abschmecken. Anschließend in einen Blender geben und mehrere Minuten gut pürieren bis eine sehr cremige Konsistenz entsteht. Haselnüsse kurz in einer Pfanne anrösten.

 

Mit frischen Spinatblättern sowie gerösteten Haselnüssen und Feta oder alternativ mit veganem Mozzarella garnieren und servieren.

4 Portionen | 30 Minuten

Veganes

Räuchertofu Gulasch

veganes Gulasch
Veganes Gulasch

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kartoffeln schälen und sehr fein würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch in Olivenöl glasig dünsten. Kartoffelwürfel und Gulaschzwiebel hinzufügen. Mit Paprikapulver stauben und mit einem halben Liter Wasser aufgießen. Anschließend den zerbröckelten Räuchertofu hinzufügen und für rund 20 Minuten einköcheln lassen.

 

Mit Salz, Pfeffer und gehacktem Koriander sowie Majoran abschmecken. Mit Spätzle {optional} und reichlich
frischen Kräutern servieren.

1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
500 g Kartoffeln
2 EL Olivenöl
5 EL Mein Gulasch
2 EL Paprikapulver
½ Liter Wasser
250 g Tofu {geräuchert}
Salz & Pfeffer
½ Bund frischer
Koriander {gehackt}
1 TL Majoran

4 Portionen | 50 Minuten

Rote-Rüben-Risotto
mit gebratenen Garnelen

Garnelen Risotto Maistro
Garnelen Risotto Maistro

ZUTATEN

ZUBEREITUNG

500 g vorgegarte rote Rüben
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
350 g Risotto-Reis
250 ml trockener Weißwein
1 L Wasser
2 EL  Meine klare Suppe
1 Pkg. Rote-Beete Suppe
80 g frisch geriebener Parmesan
20 g kalte Butterwürfel
Salz & Pfeffer
2 EL Olivenöl
2 Zehen Knoblauch
500 g Garnelen

 

Zum Garnieren:
25 g Pinienkerne
4-6 Walnüsse
Etwas Parmesan

Die roten Rüben in feine Würfel schneiden und beiseite stellen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Den Reis hinzufügen und unter stetigem Rühren glasig schwitzen, dann mit dem Weißwein ablöschen. Das Wasser mit Meine klare Suppe aufkochen lassen. Sobald der Weißwein verkocht ist, die heiße Gemüsebrühe schöpflöffelweise hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren einkochen lassen. Dabei immer erst Brühe hinzufügen, wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Portionasweise Rote-Bette Suppengewürz unterrühren. Nach 15 Minuten Garzeit die gewürfelten roten Rüben in das Risotto rühren. Das Risotto weiter schöpflöffelweise mit Gemüsebrühe aufgießen und weitere 7–10 Minuten garen, bis der Reis gar, aber noch bissfest ist. Dann den Parmesan in das Risotto rühren. Zum Schluss die Butter in den Risotto rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Knoblauch schälen, zerdrücken und in die Pfanne geben. Die Garnelen darin anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pinienkerne und Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten.


Tipp: Das Risotto mit den gebratenen Garnelen, den Pinienkernen und Walnüssen sowie etwas Parmesan servieren.
 

4 Portionen | 30 Minuten

© 2019 by MAISTRO HandelsgesmbH

  • Pinterest
  • LinkedIn - Grau Kreis
  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis
  • YouTube - Grau Kreis